Kinderorthopädie

Sichelfuß

(Pes adducutus)

Der Vorfuß ist hierbei gegenüber dem Rückfuß nach innen geneigt (adduziert) wobei der Rückfuß unbeeinträchtigt ist. Es resultieren ein gebogener äußerer Fußrand sowie eine Bananenform der Fußsohle. Welche Ursache die Deformation hervorruft wird diskutiert. Der Sichelfuß könnte durch einen Platzmangel in der Gebärmutter während der letzten Schwangerschaftswochen, erbliche Faktoren oder ein muskuläres Ungleichgewicht ausgelöst werden.

Im Rahmen des Fußwachstums sowie der Lastaufnahme und Aktivierung der Fußmuskulatur nach Laufbeginn normalisieren sich Sichelfüße in der Regel spontan. Eine Therapie ist nur bei den wenigsten Kindern erforderlich, der Spontanverlauf kann üblicherweise bis etwa zum 3. bis 4. Lebensjahr abgewartet werden. Für den seltenen Fall eines Therapiebedarfes steht die Gipsbehandlung ggf. in Kombination mit einem weichteiligen oder knöchernen operative Eingriff zur Verfügung.

Fragen zum Sichelfuß

Die Kosten für die Behandlung in der Vulpius Klinik sowie für die nötigen Hilfsmittel übernimmt die Krankenkasse.

Die Sprechstunde findet montags, mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr statt.

Sehr gerne reservieren wir ein Doppelzimmer für Ihr Kind und Sie für die Dauer des stationären Aufenthalts. Bis einschließlich 6. Lebensjahr Ihres Kindes werden die Kosten für die Übernachtung einer Begleitperson von der Krankenkasse übernommen.

Unterstützend zur Regulierung der Deformation durch das Fußwachstum und den Laufbeginn Ihres Kindes können Sie regelmäßig den inneren Fußrand dehnen und den äußeren Fußrand reizen. Unsere Ärzte zeigen Ihnen während des Sprechstundentermins weitere Übungen.

Fuß
Dr. med.
Eva von Stillfried

Kinderorthopädie
07264 60-120 Termin vereinbaren